67. Chamer Volksfest - Bierprobe
Text: Benjamin Franz - Impressionen:
     
Bierprobe und beste Unterhaltung in der Wasserwirtschaft
 
Karin Bucher und Sepp Altmann
  Dieter Zinecker und Sepp Altmann
 
Reinhard Lesinski und Sepp Altmann
  Graf Luckner ziert die Künstlerkrüge fürs 67. Volksfest
 
Peter und Agnes Wutz mitSepp Altmann
  Leo Hackenspiel und Sepp Altmann
 
Max Schierer gab das Wolgalied zum Besten
  Der Finanz- und Heimatminister
     
Gesellige Tradition bei der Bierprobe    
Der Volksfestverein verkostet das Bier zum 67. Chamer Volksfest in der Wasserwirtschaft. Wenige Tage bevor das Volksfest am 24. Juli eröffnet wird, fand beim Festwirt Ulli Gütlhuber in der Wasserwirtschaft die traditionelle Bierprobe statt. Bei einem herzhaften Abendessen stellte der Präsident des Volksfestvereins Sepp Altmann die Festhöhepunkte und Neuerungen vor. So gibt es wieder neue Musikkapellen und kurzfristig hat der bayrische Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder sein Kommen und ein Grußwort am 30. Juli im Festzelt angekündigt. Die Hauptangelegenheit des Abends stellte Baron Ferdinand Freiherr von Aretin vor. Der Chef der
 
Brauerei Aldersbacher machte auf die besonders lange Gärung des neuen Festbiers aufmerksam, das den Gestensaft besonderes süffig macht. Sepp Altmann präsentierte noch die diesjährigen Künstlerkrüge. Die limitierte Auflage (400 Stück) wird am 28. Juli an die Festzeltgäste verlost. Einen Tuba spielenden Graf Luckner, illustriert vom Künstler Fritz Maier, ziert die begehrten Tonkrüge. Das ehemalige Festwirtspaar Peter und Agnes Wutz erhielt bei der Bierprobe ein Exemplar und auch der Stadtpfarrer Dieter Zinecker, Karin Bucher, Leo Hackenspiel und Reinhard Lesinski wurden mit einem Künstlerkrug bedacht.